Couragiert dagegen halten!
Ein Argumentationstraining gegen menschenverachtende Parolen

Nicht erst seit dem erstarkenden Rechtspopulismus hochaktuell, bietet dieses Argumentationstraining eine „Handlungsanleitung“, wie man in verschiedenen Situationen mit rechtspopulistischen Parolen umgehen kann. Es geht dabei nicht um die Inhalte dieser Parolen, sondern um die (richtige) Art und Weise, im persönlichen Gespräch dagegen anzugehen. Was ist ein Argument? Was zeichnet Rechtspopulismen aus? Welchen Zusammenhang gibt es mit Stammtischparolen? Und: wie kann man diesen erfolgreich entgegentreten? Rechte Meinungen und Positionen tauchen mittlerweile oft unvermittelt in Diskussionen im Unterricht oder im Rahmen von Ausstellungsführungen auf. Darauf eindeutig, passend und treffend reagieren zu können, wünschen sich viele Verantwortliche und Betreuer /-innen. In der Veranstaltung soll für diese Situationen sensibilisiert werden. Verbunden mit Möglichkeiten, aktiv in das Argumentieren einzutreten.

Referent
Dr. Alexander Klier ist Social Learning Consultant bei der Firma Beck et al. Services und hat zahlreiche Argumentationstrainings gegen rechte Stammtischparolen durchgeführt und hierzu auch publiziert. Er ist zudem Lehrbeauftragter an der Hochschule München und der Universität Potsdam.

Termin
Donnerstag, 20.09.2018, 18.00 bis 21.30 Uhr

Ort
Tagungsraum der KJR-Geschäftsstelle, Mittermayerstr. 22-24, 85221 Dachau

Info zum Workshop
Die Teilnehmendenzahl für den Workshop ist auf 20 Personen beschränkt, eine Voranmeldung ist erforderlich. Eine frühzeitige Anmeldung ist aufgrund der begrenzten Anzahl an Workshop-Plätzen zu empfehlen.

Jetzt anmelden!