Kinder, Jugendliche und Eltern unterstützen

Homeschooling, Quarantäne, Wechselunterricht, digitale Plattformen… Seit dem Frühjahr 2020 haben viele neue Begriffe in unseren Alltag und auch in den Schultag Einzug gehalten. Nicht immer ist es für alle einfach, sich auf diese neuen Formen des Lernen und des Lebens einzustellen.

Auch gibt es sicher Familien und Schüler*innen, die mit der Situation in der Schule und zu Hause am Schreibtisch überfordert sind. Vielleicht hängt es an der Technik? Vielleicht wächst euch der Stoff über den Kopf? Vielleicht ist es einfach zu unübersichtlich oder zu einsam?

Egal, welches Problem es gibt, wir haben (digitale) Lernbegleiter*innen an der Hand, die euch gerne unterstützen unterstützen – zu Zeiten der Pandemie aber auch darüber hinaus.

Anne Röpke

Pädagogische Mitarbeiterin Medienpädagogik

Mittermayerstr. 22-24
85221 Dachau

Tel.: 08131/35678-55
Handy:
E-Mail: roepke•kjr-dachau,de

Regelmäßige Treffen zum Austausch im Team
Werden in Kürze bekannt gegeben.

Gefördert von

Logo Bayerischer Jugendring

Werde Lernbegleiter*in

Könnt ihr euch vorstellen als ehrenamtliche*r Lernbegleiter*in Kinder, Jugendliche und auch deren Eltern darin zu unterstützen, dass das Lernen zu Hause gelingt – inhaltlich, organisatorisch, technisch oder vielleicht sogar sprachlich? Dann seid ihr hier richtig!

Die Corona-Pandemie stellt viele Kinder und Jugendliche vor große Herausforderungen. Muss eine ganze Klasse, müssen einzelne Schüler*innen in Quarantäne oder schließen gar Schulen ganz, heißt das für die Schüler*innen: Lernen zu Hause.

Dann ist große Selbstständigkeit gefordert: Selbstständigkeit im Umgang mit der Technik, Selbstständigkeit im Umgang mit dem Lernstoff, Selbstorganisation. Glück hat, wer zu Hause gute Bedingungen vorfindet. Fehlt die technische Ausstattung, haben die Eltern keine Zeit, oder gibt es keinen Platz, um in Ruhe arbeiten zu können, wird es mit dem Lernen zu Hause schwierig. Schüler*innen mit solchen Problemen verlieren schnell den Anschluss.

Was sind die Aufgaben?
Seit dem ersten Lockdown im Frühjahr 2020 zeigt sich, dass sich die Chancenungleichheit unter den derzeitigen Pandemiebedingungen verschärft. Um diesem gesellschaftlichen Problem gemeinsam etwas entgegenzusetzen, suchen wir euch! Habt ihr Freude daran, Kindern und Jugendlichen dabei zu helfen, nicht ins Hintertreffen zu geraten? Könnt Ihr euch vorstellen als ehrenamtliche*r Lernbegleiter*in Kinder, Jugendliche und auch deren Eltern darin zu unterstützen, dass das Lernen zu Hause gelingt – inhaltlich, organisatorisch, technisch oder vielleicht sogar sprachlich?

Dann meldet euch!

Wir vergüten das Engagement mit einer Übungsleiterpauschale, bieten grundlegende Fortbildungen und einen regelmäßigen Austausch im Team.

Fortbildungsangebote

Die (digitalen) Lernbegleiter*innen sollen sich gut gerüstet fühlen und ein solides Handwerkszeug an die Hand bekommen. Daher gibt es eine Grundlagenfortbildung, die einmal ein Jahr stattfindet.

Alle Fortbildungen werden von uns zertifiziert.

Vergangene Angebote

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde aller Teilnehmer*innen beschäftigen wir uns damit, was die (digitalen) Lernbegleiter*innen sind, was wir wollen und wie wir uns organisieren. Eine Kollegin teilt mit uns ihre Erfahrungen aus dem Schultag und erzählt, wo sich die größten Probleme & Hürden zeigen. Bei diesem ersten Treffen geht es uns auch darum, euch kennenzulernen und eure Interessen, Ideen und Wünsche abzufragen. Wer kann was? Wer will was? Wer hat welchen Bedarf an Fortbildungen?

Diese Fortbildung soll grundlegende Einblicke in den Bereich der Lernbegleitung geben. Wie schaffe ich eine gute und motivierende Arbeitsatmosphäre? Wie können Kinder und Jugendliche mit Frust und Niederlagen während des Lernprozesses umgehen und wie kann ich sie darin begleiten, diese zu überwinden? Was ist die „ideale“ Arbeitsumgebung? Wie erkenne ich am besten inhaltliche Lücken, um dann unterstützen zu können? Was macht das Lernen zu Hause so besonders? Wo liegen die besonderen Herausforderungen? Wie kann ich die Kinder darin unterstützen, zu Hause den Überblick behalten und sich gut selbst zu organisieren?

Zusätzlich geht es um digitale Lerntipps – Spiele, Plattformen, Lerntools aber auch um digitale Kommunikation – angereichert mit vielen Beispielen und praktischen Übungen. Mit Hilfe von kleinen Inputs und Demos werden euch diese Themen gezeigt. Und ihr erhaltet die Gelegenheit, diese auch in Kleingruppen zu üben. Auf eure Fragen und Ihre Fallbeispiele wird eingegangen.

Als Lernbegleiter*in begegnet man vielen Menden, die unterschiedliche Erwartungen an einen herantragen- Schüler*innen, Lehrer*innen und auch Eltern.

Sich all dieser Erwartungen bewusst zu werden und zu reflektieren, was diese für mich als Lerncoach bedeuten, hilft die unterschiedlichen Interessen zu erkennen, möglichen Konflikten vorzubeugen und mit auftretenden Konflikten besser umgehen zu können.

Im zweiten Teil beschäftigen wir uns mit dem Bereich Grenzen und Konflikte.

Warum brauchen Kinder Grenzen und warum überschreiten sie diese? Ihr erfahrt, was ihr tun könnt, wenn Grenzen überschritten werden und wie ihr Konflikte wertschätzend und konstruktiv lösen können.

In dieser Fortbildung geht es um die Verantwortung, die wir in der Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen haben. Es geht darum, kritische Situationen zu erkennen und angemessen zu reagieren. Auch spezielle Situationen, die den digitalen Raum betreffen, werden thematisiert.

Bei Bedarf ist kurzfristig immer eine technische Einführung in die Onlineplattform BBB und einige Zusatzfunktionen wie Whiteboard, Chat oder Padlet möglich – vor allem für diejenigen, die sich da noch unsicher fühlen.

Unterstützen Sie die Lernbegleitung mit einer Spende

Mit einer Spende an den Kreisjugendring Dachau können Sie die Lernbegleiter*innen unterstützen. Ihre Spende kommt über eine Aufwandsentschädigung direkt Kindern und Jugendlichen zugute, die im Homeschooling sowie im Leben-und-Lernen-auf-Distanz Unterstützung benötigen.

Der KJR ist eine Gliederung des Bayerischen Jugendrings (KdöR) und gemeinnützig. Wir stellen Ihnen auch gerne eine Spendenquittung aus. Bei Fragen wenden Sie sich an email•kjr-dachau,de.

Bei zweckgebundenen Spenden geben Sie bitte unter dem Verwendungszweck Lernbegleiter an. Wenn Sie eine Spendenquittung (ab 300 €) benötigen, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Spendenkonto

Kontoinhaber: Kreisjugendring Dachau
Kreditinstitut: Sparkasse Dachau
IBAN: DE 89 700 515 40 0000 931758
BIC: BYLADEM1DAH

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung!