Die (digitalen) Lernbegleiter*innen sollen sich gut gerüstet fühlen und ein solides Handwerkszeug an die Hand bekommen. Daher gibt es eine Grundlagenfortbildung, die einmal ein Jahr stattfindet.

2020 sind die Fortbildungen leider bereits vorbei. Aber hier gibt es eine Übersicht über das was, euch nächstes Jahr wieder inhaltlich erwarten wird. Wer Interesse an einer Zusammenfassung der Inhalte hat, darf sich jederzeit gerne bei uns melden.

Alle Fortbildungen werden von uns zertifiziert

Bisher stattgefundene Abgebote:

Info-Auftakt für alle Interessierten

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde aller Teilnehmer*innen beschäftigen wir uns damit, was die (digitalen) Lernbegleiter*innen sind, was wir wollen und wie wir uns organisieren. Eine Kollegin teilt mit uns ihre Erfahrungen aus dem Schultag und erzählt, wo sich die größten Probleme & Hürden zeigen. Bei diesem ersten Treffen geht es uns auch darum, euch kennenzulernen und eure Interessen, Ideen und Wünsche abzufragen. Wer kann was? Wer will was? Wer hat welchen Bedarf an Fortbildungen?

Lerncoaching & digitales Lernen

Diese Fortbildung soll grundlegende Einblicke in den Bereich der Lernbegleitung geben. Wie schaffe ich eine gute und motivierende Arbeitsatmosphäre? Wie können Kinder und Jugendliche mit Frust und Niederlagen während des Lernprozesses umgehen und wie kann ich sie darin begleiten, diese zu überwinden? Was ist die „ideale“ Arbeitsumgebung? Wie erkenne ich am besten inhaltliche Lücken, um dann unterstützen zu können? Was macht das Lernen zu Hause so besonders? Wo liegen die besonderen Herausforderungen? Wie kann ich die Kinder darin unterstützen, zu Hause den Überblick behalten und sich gut selbst zu organisieren?

Zusätzlich geht es um digitale Lerntipps – Spiele, Plattformen, Lerntools aber auch um digitale Kommunikation – angereichert mit vielen Beispielen und praktischen Übungen. Mit Hilfe von kleinen Inputs und Demos werden euch diese Themen gezeigt. Und ihr erhaltet die Gelegenheit, diese auch in Kleingruppen zu üben. Auf eure Fragen und Ihre Fallbeispiele wird eingegangen.

Beziehungsaufbau, Rollenerwartungen & Konfliktbewältigung

Als Lernbegleiter*in begegnet man vielen Menden, die unterschiedliche Erwartungen an einen herantragen- Schüler*innen, Lehrer*innen und auch Eltern.

Sich all dieser Erwartungen bewusst zu werden und zu reflektieren, was diese für mich als Lerncoach bedeuten, hilft die unterschiedlichen Interessen zu erkennen, möglichen Konflikten vorzubeugen und mit auftretenden Konflikten besser umgehen zu können.

Im zweiten Teil beschäftigen wir uns mit dem Bereich Grenzen und Konflikte.

Warum brauchen Kinder Grenzen und warum überschreiten sie diese? Ihr erfahrt, was ihr tun könnt, wenn Grenzen überschritten werden und wie ihr Konflikte wertschätzend und konstruktiv lösen können.

Prävention in der Kinder- und Jugendarbeit

In dieser Fortbildung geht es um die Verantwortung, die wir in der Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen haben. Es geht darum, kritische Situationen zu erkennen und angemessen zu reagieren. Auch spezielle Situationen, die den digitalen Raum betreffen, werden thematisiert.

Technik-Tipps & Tools

Bei Bedarf ist kurzfristig immer eine technische Einführung in die Onlineplattform BBB und einige Zusatzfunktionen wie Whiteboard, Chat oder Padlet möglich – vor allem für diejenigen, die sich da noch unsicher fühlen.

Regelmäßige Treffen zum Austausch im Team

Es ist uns wichtig, euch bei eurem Engagement gut zu begleiten. So wollen wir regelmäßige Treffen aller (digitaler) Lernbegleiter*innen organisieren, um zu erfahren, wie es euch geht, wie es läuft und ob es vielleicht einen Fortbildungsbedarf gibt.

Nächster Termin: siehe rechts oben

>> Zurück zur Startseite Lerncoaching

Ansprechpartnerin:

Anne Röpke
Pädagogische Mitarbeiterin
Medienpädagogik
Mittermayerstr. 22-24
85221 Dachau
E-Mail: roepke•kjr-dachau,de

Regelmäßige Treffen zum Austausch im Team

Nächste Termine:

12. Januar | 17:30 – 18:30 Uhr
online

09. Februar | 17:30 – 18:30 Uhr
online

09. März | 17:30 – 18:30 Uhr
online

Die (digitalen) Lernbegleiter*innen werden gefördert von:

Logo Bayerischer Jugendring